Mitteldeutsche Letters
Mitteldeutsche Letters

Buchbestellungen bis zum 28.11.2018 aufrufen www.buchhandel.de Eingabe 

dort den Namen "Projekte Verlag Hahn"

 mit Leerschritten und Anstrichen.

info@projekte-verlag.de

ISBN 978-3-95486-432-4

Preis 19,50 Euro

Projekte Verlag Hahn

info@projekte-verlag.de 
ISBN 978-3-946169-16-1 
Preis 17,50 Euro

Projekte Verlag Hahn

info@projekte-verlag.de

ISBN 978-3-946169-17-8

Preis 39,50 Euro

Projekte Verlag Hahn

Immanuel Kant
Der Tabubrecher
In einer Zeit, in der es immer schwerer wird, zwischen Fake-News, alternativen Fakten und seriösen Wahrheiten zu unterscheiden, in der man sich im Stil früherer Kampftressen der „Political Inncorretness" oder der „linksversifften Journaille" bezichtigt, hat Immanuel Kant einen möglichen Ausweg aufgezeigt: seine Vernunft anstrengen, aber auch seiner Vernunft vertrauen. Auch in praktischen Fragen vertraut er der politischen Vernunft und wird damit zum Kontrastprogramm der Französischen Revolution (Karl Marx). Eine Revolution der Herzen und der Gesinnung soll einen gewalttätigen Umsturz überflüssig machen. Freiheit und Gleichheit aller sollen das Joch des Befehlens und der Bevormundung durch König, Kaiser oder wen auch immer abschütteln. Der Mensch wird erstmals als autonomes Subjekt, das nie mehr als Mittel zu fremden Zwecken missbraucht werden darf, ernst genommen. Jedem Menschen kommt daher eine eigene Würde zu. „Kant verdanken wir die erste und bisher maßgebliche philosophische Begründung der sittlich-autonomen Freiheit des Menschen, damit die Idee der allen Menschenrechten zugrundeliegenden unantastbaren und unaufgebbaren Würde" (Johannes Schwartländer). Kant ist damit in Religion, in der Ethik, in der Rechts- und Politikwissenschaft Gegenwart. Aktuell stellt sich die Frage der Schutzpflicht des Staates, die allein aus der Menschenwürde des Art. 1 GG ableitbar ist, gegenüber den vielfältigen vermeintlichen und wirklichen Bedrohungen durch Migration, wobei klar sein muss, dass die Menschenwürde nach Kant unteilbar ist.

 

Karl Marx
Requiem ohne Leiche
Vom Abituraufsatz bis zu den letzten Zeilen des Kapitals zieht sich das Thema „Würde des Menschen" wie ein roter Faden durch die drei Schaffensperioden von Karl Marx. Den Frühschriften, insbesondere den Pariser Manuskripten, prallt sein ungeheures philosophisches Wissen auf die „industrielle Revolution" (Engels) und die konkrete Erfahrung der sozialen Verelendung der Massen. Das kommunistische Manifest will Wege aus dem Elend zeigen.
Das Spätwerk „Das Kapital" führt nicht nur zu einer glänzenden Ursachenanalyse, sondern personifiziert sie im Begriff des „Kapitalismus". Als Person kann der Kapitalismus auch sterben, sodass ständig neue Requien zelebriert werden. Nur stellt sich die Leiche noch nicht ein. Da in der allgemeinen Ausbeutung und Versklavung die Insignien einer gottgeschaffenen menschlichen Würde hier mehr verschwinden, muss der Mensch selbst die göttliche Würde erringen und gewinnen, sodass die Figur des Prometheus den Weg zu einer klassenlosen Gesellschaft weist. Karl Marx kommt auch das Verdienst zu, die soziale Frage zu einer allgemeinen politischen werden zu lassen. Der staatliche Kampf gegen Ausbeutung und Not und der Kampf um die soziale Teilhabe treten damit gleichrangig zur Begründung des Staates als Schutzverband für alle und zur Begrenzung des Staates durch Grund- und Menschenrechte (Hannah Arendt). Damit erfährt die Menschenwürde eine neue Dimension. Angesichts von faktischen Monopolunternehmen wie Google oder Amazon muss die Kapitalismuskritik von Marx neu durchdacht werden.

Friedrich Nietzsche

Einer gegen alle
Zwei Revolutionen haben die menschliche Selbstwerteinschätzung erschüttert, die kosmologische des Nikolaus Kopernikus und die biologische des Charles Darwin. Wie durch ein Erdbeben ist alles bisher Geglaubte bis auf die Grundfesten zerstört worden. Wenn man jedoch zum Ergebnis kommt, dass kein Unterschied mehr zwischen Mensch und Tier besteht, dass der Mensch nicht nur im unendlichen Kosmos, sondern auch auf der kleinen Erde nicht mehr sinnfälliger Zielpunkt der Schöpfung ist, wenn alle kardinalen Unterschiede zwischen Mensch und Tier verschwinden, scheint die Idee einer allgemeinen, herausgehobenen menschlichen Würde illusorisch zu werden. Nietzsche attackiert von diesem Standpunkt das gesamte philosophischen Denken, das von der Möglichkeit einer allgemeinen menschlichen Würde ausgeht. Als Wurzel hierfür macht er das Christentum und die Idee der Gleichheit aller vor Gott ausfindig. Aber auch das politische Denken, das zwar nicht mehr von der Möglichkeit, aber von der Notwendigkeit einer allgemeinen menschlicher Würde ausgeht, Hobbes und Kant, der politischen Liberalismus eines Locke oder die sozialen Ideen eines Karl Marx bis hin zur Französischen Revolution mit den Ideen Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit greift Nietzsche in einem totalen Konfrontationskurs an. Die Würde des Menschen ist für ihn nur noch durch den Übermenschen zu retten, der sich mehr vom Menschen als dieser vom Tier unterscheidet. Der Mensch muss sich daher wie Prometheus zum Halbgott aufschwingen. Trotz der Verfälschungen des Übermenschen als „blonde Bestie" im Nationalsozialismus wird der Übermensch als „homo digitalis" im Werk von Yuval Harari „homo deus" in der Gegenwart neu geboren, was zugleich die Aktualität Nietzsches zeigt.

 

info@projekte-verlag.de

Preis: 39,50 Euro

ISBN 978-3-946169-23-9
Projekte Verlag Hahn

info@projekte-verlag.de

Preis:  24,50 Euro 
ISBN 978-3-946169-26-0

Projekte Verlag Hahn

 

info@projekte-verlag.de

Preis 17,50 Euro
978-3-946169-13-0
Projekte Verlag Hahn

Diese Website verwendet Cookies, Google-Fonts und Google-Maps.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser Elemente zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Autor, Lektor, Gestalter und Verleger

Mein Unternehmen ist der gut sortierte Handel mit Büchern.

Im  www.projekte-verlag-shop.de biete ich Bücher an. Neue und ältere Werke, erzählt und illustriert. Ich betreue unterschiedliche Literatur aller Sparten und kann auf Kundenwünsche gezielt eingehen.

 

Unser fachkundiges Team berät Sie gerne bei der Auswahl der richtigen Literatur und steht Ihnen mit Rat und Tat beiseite.

Meinen ersten Roman habe ich mit 39 Jahren veröffentlicht. Zehn Jahre und ein Studium der Literatur haben die Grundlage dafür gebildet, einen ersten, großen Erfolg mit knapp 250 Tausend verkauften Exemplaren haben zu dürfen. Es waren und sind meine Leser, denen ich zu danken habe. Es wurden 13 Buchtitel und alle Exemplare zusammen, das überschreitet weit die Magie einer Zahl, die Million. Der Schritt zum Verleger war folgerichtig, mehr als 2.000 Lesungen und Titel habe ich durchgeführt, viele betreut, begleitet oder auch gefördert. Das alles hört sich sehr stattlich an.

Doch, es ist immer wieder der erste Satz, die erste weiße Seite Papier und das mit Worten abzutastende Bild im Geist, das reizt und fasziniert, darin liegt immer wieder der Erfolg. Heute sage ich, das Schreiben heilt, das Schreiben verlangt unbedingte Ehrlichkeit von sich selbst, das Schreiben unterhält und es ist ein Wunder, eine eigene Welt zu erschaffen, die Figuren zu führen und dabei unabhängig (frei) im Verstand zu sehen, was passiert mit diesen "Menschen" in den Köpfen eines Lesers.

Schreiben Sie mir und teilen Sie mir Ihre Meinung oder Ihre Ansichten mit. Gern werde ich antworten.

Meine Mailadressen:

info@projekte-verlag.de oder  info@mitteldeutsche-letters.de 

Sie wollen weitere Erkundigungen einholen und sich über Wort- und Buchkunst informieren lassen. Dazu die WEB-Seiten unten aufrufen. Es ist ganz einfach, die WEB Site kopieren und bei Google oder wo auch immer einsetzen.

Im WEB-Shop - Ausgesuchtes und Auserlesenes bestellen

 www.projekte-verlag.de 

oder

Im WEB-Shop - Wort- und Kunstdrucke bestellen

 www.projekte-verlag-shop.de 

Zu finden sind auch gebrauchte, gerettete und neu veröffentliche Bücher. Rundum ein gutes Angebot, bestehend aus neuen, für den Erfolg vorbereiteten Büchern, aus Kunst- und Wortwerken mit Originalgrafiken, aus älteren (geretteten) Büchern und der Möglichkeit, ein eBook anzulegen und auch in den Vertrieb zu bringen. Das alles ist zu haben:

Neue Prosa in Bestellung und Vertrieb durch

Literaturbüro Gerbstedt / Halle (Saale)

Projekte Verlag HAHN

In Amazon "Projekte Verlag HAHN" aufrufen

In Booklooker "Projekte Verlag HAHN" aufrufen

www.projekte-verlag.de

www.projekte-verlag-shop.de

Überlegen wir gemeinsam, ob und wie wir ein Buch, dass Sie geschrieben haben, verlegen oder es auch unterlassen sollten. Ebenso biete ich die Vervielfältigung und Verbreitung von Büchern über den Projekte Verlag Hahn und über die wichtigen, großen und wirksamen Vertriebe an. Ich bin als Verleger, aber auch als Lektor und Herausgeber tätig. Über Neuigkeiten informiere ich ständig.

 

Herzlich der Verleger für Lyrik, Prosa, Roman und der Zeitzeugen-, Betroffenheitsliteratur - eben das "weite Feld" der Belletristik

Reinhardt Cornelius-Hahn

 

Sehr geehrte Damen und Herren,


ich habe Sie im vergangenen Jahren mit meinem E-Mail-Verteiler über Veranstaltungen, Messen und Lesungen auf dem Weg zur Digitalen Agenda informiert und Sie zu Veranstaltungen und Lesungen eingeladen.
Um den neuen Vorgaben der (DSGVO) ab 25. Mai 2018 zu entsprechen, löschte ich den daraus hervorgegangenen E-Mail-Verteiler.

Damit wir Sie weiterhin mit Einladungen und Informationen zur Umsetzung der literarischen Projekte auf dem Laufenden halten können, bitte ich Sie, sich erneut zu registrieren. Für diesen Zweck werde ich Ihren Namen, Ihre Institution und Ihre Funktion sowie Ihre E-Mail-Adresse speichern. Das trifft auch für Buchbestellungen, Händler und Anfragen zu.

Ich würde mich freuen, wenn Sie mir Ihr Einverständnis erteilen, indem Sie diese E-Mail beantworten. Dieses Einverständnis kann jederzeit auf selbem Wege widerrufen werden.

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an mich wenden:
Meine zentrale E-Mail-Adresse ist info@mitteldeutsche-letters.deund die info@projekte-verlag.de
Telefon: 0160 930 159 16

Informationen zur Datenschutzgrundverordnung finden Sie auf https://www.projekte-verlag.de
Besuchen Sie mich auf
www.projekte-verlag.de
www.projekte-verlag-shop.de

Mit freundlichen Grüßen
Reinhardt Cornelius-Hahn

Buchbestellungen bis  28.11.2018 aufrufen:  

www.buchhandel.de

 Eingabe dort

"Projekte Verlag Hahn"

 mit Leerschritten und Anstrichen.

Reinhardt Cornelius-Hahn

06108 Halle (Saale) 

ANSCHREIBEN

Projekte Verlag Hahn

Kardinal-Albrecht-Str.39

Gedanken Essay, Zitate und Notizen für die Romane Bände I - III Titel "Das Bauwerk"

Textfeld vergrößern mit Strg und Pluszeichen. In

Facebook ist der Verlag neu. Bezahle noch keine Werbung. Erst sehen...

Halle an der Saale

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reinhardt O. Cornelius-Hahn Admin